Also hast du ihn auch gesehen?

BächeDer Mann der Leiden, von Matthew Brooks

  

Erstmals veröffentlicht am 18. Oktober 2007.

 

IN Auf meinen Reisen durch Kanada und die Vereinigten Staaten hatte ich das Glück, Zeit mit einigen sehr schönen und heiligen Priestern zu verbringen – Männern, die wirklich ihr Leben für ihre Schafe hingeben. Das sind die Hirten, die Christus in diesen Tagen sucht. Das sind die Hirten, die dieses Herz haben müssen, um ihre Schafe in den kommenden Tagen zu führen ...

Weiterlesen

Über die Messe nach vorn

 

…jede Teilkirche muss im Einklang mit der Universalkirche stehen
nicht nur hinsichtlich der Glaubenslehre und der sakramentalen Zeichen,
sondern auch hinsichtlich der allgemein anerkannten Gebräuche aus der apostolischen und ungebrochenen Tradition. 
Diese sind nicht nur zu beachten, um Fehler zu vermeiden,
sondern auch, dass der Glaube in seiner Integrität weitergegeben wird,
seit der Gebetsregel der Kirche (lex orandi) entspricht
zu ihrer Glaubensregel (lex credendi).
—General Instruction of the Roman Missal, 3. Aufl., 2002, 397

 

IT Es mag seltsam erscheinen, dass ich über die sich entwickelnde Krise bei der lateinischen Messe schreibe. Der Grund dafür ist, dass ich in meinem Leben noch nie an einer regulären tridentinischen Liturgie teilgenommen habe.[1]Ich nahm an einer Hochzeit nach tridentinischem Ritus teil, aber der Priester schien nicht zu wissen, was er tat, und die ganze Liturgie war zerstreut und seltsam. Aber genau deshalb bin ich ein neutraler Beobachter, der hoffentlich etwas Hilfreiches zum Gespräch beitragen kann…Weiterlesen

Fußnoten

Fußnoten
1 Ich nahm an einer Hochzeit nach tridentinischem Ritus teil, aber der Priester schien nicht zu wissen, was er tat, und die ganze Liturgie war zerstreut und seltsam.

Es gibt nur eine Bark

 

…als das einzige unteilbare Lehramt der Kirche,
der Papst und die mit ihm vereinten Bischöfe,
tragen
 die schwerste Verantwortung, dass kein zweideutiges Zeichen
oder unklare Lehre von ihnen kommt,
die Gläubigen verwirren oder einlullen
in ein falsches Sicherheitsgefühl. 
- Kardinal Gerhard Müller,

ehemaliger Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre
Erste SachenApril 20th, 2018

Es geht nicht darum, „pro-“ Papst Franziskus oder „kontra“ Papst Franziskus zu sein.
Es geht darum, den katholischen Glauben zu verteidigen,
und das bedeutet, das Amt von Peter zu verteidigen
was dem Papst gelungen ist. 
- Kardinal Raymond Burke, Der katholische Weltbericht,
22. Januar 2018

 

VOR er verstarb, auf den Tag genau auf den Tag genau zu Beginn der Pandemie, schrieb mir der große Prediger Rev. John Hampsch, CMF (ca. 1925-2020) einen Ermutigungsbrief. Darin fügte er eine dringende Nachricht an alle meine Leser hinzu:Weiterlesen

Aus Liebe zum Nächsten

 

"SO, was ist gerade passiert?"

Als ich schweigend auf einem kanadischen See schwebte und an den sich wandelnden Gesichtern in den Wolken vorbei ins tiefe Blau starrte, ging mir diese Frage neulich durch den Kopf. Vor über einem Jahr nahm mein Dienst plötzlich eine scheinbar unerwartete Wendung, die „Wissenschaft“ hinter den plötzlichen globalen Sperren, Kirchenschließungen, Maskenpflichten und kommenden Impfstoffpässen zu untersuchen. Das hat einige Leser überrascht. Erinnern Sie sich an diesen Brief?Weiterlesen

Auf dem Felsen bleiben

JESUS warnte, dass diejenigen, die ihr Haus auf Sand bauen, sehen werden, wie es zusammenbricht, wenn der Sturm kommt ... Der große Sturm unserer Zeit ist da. Stehst du auf dem "Felsen"?Weiterlesen

Keine moralische Verpflichtung

 

Der Mensch tendiert von Natur aus zur Wahrheit.
Er ist verpflichtet, dies zu ehren und zu bezeugen…
Männer könnten nicht miteinander leben, wenn es kein gegenseitiges Vertrauen gäbe
dass sie einander gegenüber ehrlich waren.
-Katechismus der katholischen Kirche (CCC), n. 2467, 2469

 

SIND Sie werden von Ihrer Firma, Ihrer Schulbehörde, Ihrem Ehepartner oder sogar Ihrem Bischof unter Druck gesetzt, sich impfen zu lassen? Die Informationen in diesem Artikel geben Ihnen klare, rechtliche und moralische Gründe, falls Sie die Wahl haben, eine erzwungene Impfung abzulehnen.Weiterlesen

Prophezeiung in der Perspektive

 

Das Thema Prophezeiung heute konfrontieren
ist eher so, als würde man ein Wrack nach einem Schiffbruch betrachten.

- Erzbischof Rino Fisichella,
"Prophezeiung" in Wörterbuch der Fundamentaltheologie, p. 788

 

AS Die Welt rückt immer näher an das Ende dieses Zeitalters heran, Prophezeiungen werden häufiger, direkter und noch spezifischer. Aber wie reagieren wir auf die sensationelleren Botschaften des Himmels? Was tun wir, wenn sich Seher „aus“ fühlen oder ihre Botschaften einfach nicht mitschwingen?

Das Folgende ist ein Leitfaden für neue und regelmäßige Leser in der Hoffnung, ein Gleichgewicht zu diesem heiklen Thema herzustellen, damit man sich der Prophezeiung nähern kann, ohne Angst zu haben oder zu befürchten, dass man irgendwie irregeführt oder getäuscht wird. Weiterlesen