Wachstumsschmerzen

 

STARTEN Ein wöchentlicher Webcast ist wie die Herstellung Ihres ersten Papierflugzeugs. Sie gehen einige Blätter durch, bevor Sie flugfähig sind. 

Kein Wunder, dass wir einige Versuche zerknittern mussten, um herauszufinden, wie die Flügel am besten so aerodynamisch und flugfähig wie möglich gemacht werden können. Infolgedessen brauchen die Dinge einfach mehr Zeit als erwartet. So, Folge 2 von Embracing Hope TV wird sich um einige Tage verzögern. Bitte akzeptiere meine Entschuldigung!

 

NEUE FLUGSTRECKEN

Einige von Ihnen haben gefragt, ob ich hier noch schreiben werde. Die Wahrheit ist, dass nur Gott das weiß. Ich habe Ihnen in den letzten Jahren nur geschrieben, wenn ich mit der Bestätigung meines geistlichen Mentors das Gefühl hatte, dass der Herr mich dazu inspiriert. Das heißt, ich hätte vor einem Jahr mit dem Schreiben aufgehört, wenn ich nichts auf dem Herzen hätte, was ich schreiben könnte. Meine Antwort lautet also: Wenn der Herr mich inspiriert, werde ich schreiben. 

Aber wie Sie sich vorstellen können, ist es keine leichte Aufgabe, einen wöchentlichen Webcast zu produzieren, eine Kolumne zu schreiben und wertvolle Zeit mit acht entzückenden Kindern und einer reizenden Braut zu verbringen. Ehrlich gesagt bin ich ziemlich erschöpft. Aber da ich glaube, dass der Herr mich auf diesen Weg führt, weiß ich, dass er mir die Gnade schenken wird. Schließlich habe ich die ganze Ewigkeit Zeit, um auszuruhen. 

Was die Kosten des Webcasts betrifft … Ich weiß, dass es für einige von Ihnen schwierig ist. Wenn ich diesen Service kostenlos anbieten könnte, würde ich es tun. Ich kaufe „Sendezeit“ von einem Webserver – und wir kaufen bereits Windeln und Lebensmittel für unsere acht Kinder mit unserer Kreditkarte. Ich kann einfach nichts aus eigener Tasche anbieten, wenn meine Tasche bereits leer ist. Wenn ein Wohltäter vorbeikommt und alle Kosten übernehmen möchte, können wir dies – mit Freude – der breiten Masse kostenlos zur Verfügung stellen. Der Webcast ist nicht ein Ersatz für meine Schriften, sondern basiert auf ihnen. Diese Website – und die Hunderte von Schriften hier – sind frei verfügbar und geben die Botschaft vollständig wieder, die der Herr meiner Meinung nach von mir übermitteln wollte.

 

GEDULD UND GEBETE

Die Welt verändert sich im Moment so schnell, dass es schwierig ist, mitzuhalten. Viele erleben eine Art spirituelle „Reisekrankheit“, da die Zeit immer schneller zu vergehen scheint. Es besteht die Versuchung, wegzulaufen, sich zu verstecken und an einem weit entfernten Ort Gemüse anzubauen. Keine schlechte Vision; aber sie muss vielleicht bis zum nächsten Leben warten (gibt es Gärtner im Paradies?). Daher müssen wir immer daran denken, dass dies nicht unser Zuhause ist: Wir sind Pilger auf dem Weg in den Himmel. Lassen wir also die Welt sich verändern; lassen wir die Stürme ihren Lauf nehmen. Aber ich werde meinem Ziel treu bleiben, die Augen auf Jesus gerichtet, und so viele Seelen wie möglich auf meinem Weg mitnehmen. 

Ich bitte Sie noch einmal um Geduld und vor allem um Ihre Gebete. Es ist nicht wichtig, dass Sie wissen, wie viel „Krieg“ mit diesem Dienst verbunden ist – wir alle erleben ihn. Wichtig ist, dass Sie wissen, dass ich wirklich und aufrichtig auf Ihre Gebete und Fürbitten zähle, für meinen Dienst, meine Familie und für alle, die Jesus durch diese Gnadenwege erreichen möchte. Sie alle sind in meinen täglichen Gebeten. 

Ich für meinen Teil werde in diesem Augenblick meine Segel setzen und den Wind des Heiligen Geistes nutzen, der jetzt dazu dienen soll, das Evangelium zu predigen und die Kirche auf die Prüfungen vorzubereiten, die unmittelbar vor ihr liegen. 

Das heißt, meine Segel, und meine Papierflieger. 

 

 

Drucken Freundlich, PDF & Email
Veröffentlicht in HOME, AKTUELLES.